In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
1 - 5 / 125 Abstimmungen+5Ende
Aktive Abstimmungen
Wird das derzeitige Verfahren gegen AlpenkänguruI dazu führen, dass die Vergleiche/Gleichsetzungen von Homosexualität mit Pädophilie endlich aufhören?
Im gerade abgelaufenen Verfahren gegen AlpenkänguruI war sein vergleichendes Zitat "Stein des Anstoßes", welches mal wieder Homosexualität - insbesondere männliche H. in direkten Bezug zu Pädophilie brachte.

Das Verfahren geht wohl mit einer Sanktion aus, hilft das, endlich hier bei dol2day mit diesem Vorurteil aufzuräumen?
vote! Ja, mit Sicherheit
vote! Ja, eher schon
vote! Ich bin mir nicht sicher
vote! Nein, eher nicht
vote! Nein, überhaupt nicht
vote! Ich bin sogar der Meinung, die Sanktion ergeht zu Unrecht - AlpenkänguruI hat Recht
vote! Diskussion
vote! Bimbes

(Um Abzustimmen, bitte eine Antwort auswählen und unten auf der Seite auf 'abstimmen' klicken.)
DiskutierenDiskutieren [34]  |zu Favoriten hinzufügenFavoriten  |Rezensionen verfolgenRezensionen |  
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  Anteros  03.06.2018 16:41 Uhr
Fändest Du es unterhaltsam, wenn sich Angeklagte und Kläger jeweils einen Anwalt nehmen könnten und es in der SOKO-Ini ein wirkliches eintägiges "Verfahren" mit Erwiderungsmöglichkeiten gäbe, bevor die Jury entscheidet?
Könnte den Simualations- und Unterhaltungscharakter positiv beeinflussen. Es besteht natürlich auch die Gefahr, dass dort eher "dreckige Wäsche" gewaschen wird...
 Ja, absolut10,0%  (2)
 Ja, eher schon25,0%  (5)
 Ich bin mir da nicht sicher5,0%  (1)
 Nein, eher nicht5,0%  (1)
 Nein, überhaupt nicht20,0%  (4)
 Diskussion5,0%  (1)
 Bimbes30,0%  (6)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [16]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Anteros  02.06.2018 08:51 Uhr
Bedeutet der Freispruch von AlpenkänguruI im aktuellen Fall, dass man unlimitiert grenzwertige Eigenschaften benutzen darf um das Gegenüber zu diskreditieren, solange man das nur als "Vergleich" formuliert?
Zur Anklage stand die Verwendung des Vergleiches: "Sich suhlen, wie ein Schwein im Dreck". Nach Auffassung des Anklägers(der Anklägerin) war das eine Beleidigung und setzt den so Adressierten durchaus mit einem Schwein im Dreck gleich (siehe auch Etymologie des Ausdrucks). Die Jurymitglieder urteilten mehrheitlich auf Freispruch und begründeten zahlreich damit, dass dies ja keine direkte Beleidigung, sondern nur ein Vergleich sei.

Falls wir dies zur Maxime unserer verbalen Attacken erheben würden, dann wäre es nicht mehr strafbar (im Sinne der Doliquette), wenn wir z.B. schreiben:


"Er benimmt sich wie eine pädophile Drecksau im Kindergarten"

"Er macht den Eindruck wie ein asozialer stinkender Messie"

Es stellt sich jetzt die Frage an alle, ob wir zulassen wollen, dass sich dol2day auf dieses sprachliche Niveau begibt und somit Mobbing und Diskriminierung über die Hintertür des Vergleiches Tür und Tor öffnet.
 Ja, das ist so9,5%  (2)
 Ja, das ist eher wohl so9,5%  (2)
 Ich bin mir nicht sicher0,0%  (0)
 Nein, das ist eher nicht so0,0%  (0)
 Nein, das stimmt doch überhaupt nicht23,8%  (5)
 Ich möchte da doch gerne differenziert diskutieren9,5%  (2)
 Diese Umfrage ist zu bewerten, wie ein Eiterpickel am Arsch14,3%  (3)
 Bimbes 33,3%  (7)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [23]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Harzhexe  31.05.2018 18:06 Uhr
Was ist Deine Meinung zum aktuellen Fall?
Morgen ist nun Kanzlerwahl!
Der Wahlkampf wurde von einigen unter dem Motto "heiß, heißer, am heißesten" geführt.
Okay, aber ist nun diese Anzeige gegen einen der KK ZUFALL,KALKÜL oder SPASS?
 Spass sicher nicht, aber...4,8%  (1)
 Zufall sicher nicht, aber...14,3%  (3)
 KALKÜL - ach, ich weß nich...14,3%  (3)
 Diskussion?33,3%  (7)
 Enthaltung - aber bitte Bimbes!33,3%  (7)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [46]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Anteros  28.05.2018 09:32 Uhr
Wünschst Du Dir zur Überprüfung der "Ausgewogenheit" der Jury auch eine Veröffentlichung der Parteizugehörigkeit der jeweiligen Juroren?
Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser. So mancher kennt diesen Spruch und wünscht sich Transparenz. Gerade bei den SG-Verfahren bleibt es im Dunkeln, wie die Juroren zusammengesetzt sind. Das soll auch so bleiben und das Abstimmungsverhalten Einzelner ist auch nicht Gegenstand dieser Umfrage. Aber zu wissen, aus welchen dol-politischen Ecken die Juroren kamen, das wäre für manchen wohl ein Akt der Transparenz und eine weitere Absicherung, dass es beim technischen Auswahlverfahren "gerecht" zugeht.
 Ja, auf jeden Fall4,3%  (1)
 Ja, eher schon8,7%  (2)
 Ich bin mir nicht sicher0,0%  (0)
 Nein, eher nicht26,1%  (6)
 Nein, ich habe grenzenloses Vertrauen in Redax und Algorithmen26,1%  (6)
 Diskussion13,0%  (3)
 Bimbes21,7%  (5)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [12]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen

  SIP   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   PsA   LPP
  Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
1 - 5 / 125 Abstimmungen+5Ende