In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Anfang-5210 - 214 / 286 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  Anubis  26.01.2017 10:47 Uhr
Kommt eher rot-blau oder rot-schwarz?
Nach Christian Kern hat es nun Reinhold Mitterlehner mit einer Abgrenzung gegenüber der FPÖ versucht. Doch die Querelen zwischen SPÖ und ÖVP überschatten jeden Profilierungsversuch.

Christian Kern hat dieser Tage mit dem Satz für Furore gesorgt, dass es in Österreich zwei Kräfte gebe, die Österreich verändern wollen: die SPÖ und die FPÖ.

Wer sich zu viel auf Twitter oder den Kommentarseiten der meisten Tageszeitungen tummelt, könnte meinen, dass Schwarz und Blau die natürlichen Komplementärfarben in der politischen Farbenlehre seien.

Doch die Parteienlandschaft ist schon lange viel komplexer, hüpft doch die SPÖ nicht nur im Burgenland mit ihrer Abschottungsrhetorik bei Themen wie der EU-Entsenderichtlinie und der Personenfreizügigkeit klar der FPÖ hinterher, während die ÖVP in Sicherheitsfragen manchmal wie das besonders dunkle Blau aussieht.

https://nzz.at/oesterreich/republik/rot-blau-klingt-schoener-als-schwarz-blau
 Ja6,7%  (1)
 Nein20,0%  (3)
 Es kommt rot-schwarz-grün6,7%  (1)
 Diskussion20,0%  (3)
 Bimbes46,7%  (7)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [3]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Anubis  25.01.2017 14:33 Uhr
Überlebt die Koalition zwischen ÖVP und SPÖ diese Woche?
SPÖ und ÖVP versuchen heute, sich über Änderungen am Regierungsprogramm zu einigen. Die Gespräche zwischen den beiden Koalitionsparteien im Bundeskanzleramt wurden kurz nach 13 Uhr unterbrochen und sollen am Abend fortgesetzt werden, nach einer Ö1-Radio-Diskussion zwischen VP-Chef Reinhold Mitterlehner und FPÖ-Bundesobmann Heinz-Christian Strache.

Nervenprobe nach Ultimatum
Kanzler Kern hat der ÖVP am Dienstag, wie berichtet, ein Ultimatum gestellt. Bis Freitag müsste man sich in der Koalition auf ein überarbeitetes Regierungsprogramm bzw. zumindest auf ein paar wesentliche Änderungen einigen, ansonsten habe diese Koalition keine Zukunft.


https://kurier.at/politik/inland/koalition-auf-der-kippe-krisentreffen-im-kanzleramt/242.945.859
 Ja33,3%  (5)
 Nein6,7%  (1)
 Diskussion13,3%  (2)
 Bimbes46,7%  (7)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [7]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Anubis  25.01.2017 10:04 Uhr
Soll Sebastian Kurz anstatt Reinhold Mitterlehner die ÖVP in die nächste Nationalratswahl führen?
Die Diskussion ist nicht neu und wurde öfters medial in den Raum geworfen. Was ist Deine Meinung dazu?
 Ja, das wäre gut6,7%  (1)
 Ja, da würde ich sogar ÖVP wählen0,0%  (0)
 Nein, das ist nicht gut6,7%  (1)
 Das ist mir egal.40,0%  (6)
 Diskussion6,7%  (1)
 Bimbes40,0%  (6)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [3]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Anubis  24.01.2017 14:14 Uhr
Was würdest Du wählen , wenn Du in Österreich wahlberechtigt wärst?
Anscheinend knattert es in der Koalition. Neuwahlen werden nicht mehr ausgeschlossen.
 SPÖ4,3%  (1)
 ÖVP4,3%  (1)
 FPÖ43,5%  (10)
 Grüne13,0%  (3)
 Neos13,0%  (3)
 KPÖ13,0%  (3)
 Andere8,7%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [19]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Anubis  23.01.2017 14:34 Uhr
Wie kann man diese Leute integrieren?
http://diepresse.com/home/innenpolitik/5158581/40-Prozent-der-Asylberechtigten-stellen-religioese-Gebote-ueber?direct=5158581&_vl_backlink=/home/index.do&selChannel=6567

Eine aktuelle Studie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften befasst sich im Auftrag des Integrationsressorts mit der Einstellung von Asylberechtigten zur Religion. 61 Prozent der Befragten geben demnach an, religiös zu sein, 45 Prozent bewerten Religionsgemeinschaften als nicht gleichwertig.

90 Prozent der Befragten stimmen zu, dass Demokratie die ideale Staatsform ist - aber 40 Prozent sind der Meinung, dass religiöse Gebote über staatliche Vorschriften zu stellen seien. Laut der Studie bejahen über 80 Prozent der Befragten den Wert der Gleichberechtigung von Mann und Frau, aber gleich viele plädieren für die Befolgung von religiösen Bekleidungsvorschriften in der Öffentlichkeit. 37 Prozent sind für getrennten Schwimmunterricht.
 Das kann folgenderweise funktionieren10,5%  (2)
 Das geht nicht42,1%  (8)
 Das geht auch ohne Maßnahmen15,8%  (3)
 Ich weiß es nicht5,3%  (1)
 Diskussion10,5%  (2)
 Bimbes15,8%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [14]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  SIP   GII   IDL   SII, KSP
  FPi   CKP, KDP   UNION   PsA
  LPP   BA   iGeL   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
Anfang-5210 - 214 / 286 Abstimmungen+5Ende