Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Stimmst du dieser Änderung der Gesetzbuchseiten Leitfaden Wahlen und Leitfaden Regierung zu?
1 - 20 / 72 Meinungen+20Ende
0
29.07.2017 20:18 Uhr
Purer Unfug. Aber derlei Aktionismus sind wir von den üblichen verdächtigen Sozialisten ja gewohnt.

Ablehnung.
29.07.2017 20:18 Uhr
Ja, ich stimme dem Doliszitvorschlag zu.
29.07.2017 20:23 Uhr
Ich habe eben abgelehnt!!!
29.07.2017 20:24 Uhr
Ich habe dem Regierungsvorschlag zugestimmt.

Ich erhoffe mir aus der verkürzten Amtszeit, dass sich der eine oder andere Mitspieler bereit erklärt, für diese 2 Monate Verantwortung zu übernehmen. Ein Mitspieler hatte im KAF signalisiert, dass diese Verkürzung für ihn eine Motivation sind :-).
29.07.2017 20:38 Uhr
Ich habe eben abgelehnt!!!

Ich darf doch nach dem warum fragen, oder nicht? :)
29.07.2017 20:44 Uhr
Ich habe abgelehnt.

1. Ich glaube nicht daran, dass eine Verkürzung der Kanzleramtszeit auf 2 Monate eine erhöhte Anzahl an Kandidierenden bringt. Es hat trotz der 4 Monate in den letzten Jahren immer wieder mehrere Kandidierende, teilweise 4 bis 5, einmal sogar 8 gegegeben. Die geringe Zahl an Kandidierenden hat sicher etwas mit der gesunkenen Zahl an Dolmitgliedern zu tun oder hat grundsätzliche Gründe, die genauer erkundet gehören.

2. Aus persönlicher Erfahrung halte ich 2 Monate Amtszeit für zu kurz. Projekte wie Doliszite und Regierunsgverordnungen können durchaus in der nötigen Rücksprache mit der Redax Verzögerung erfahren, sodass zwei Monate Amtszeit nicht ausreichen könnte.

3. Wenn eine Regierung wirklich kontinuierlich etwas machen und erreichen will, müsste sie in einer verkürzten Amtszeit sozusagen die Schlagzahl der Aktívitäten erhöhen. Es kann auch Leute geben, die für so eine komprimierte Aktivität keine Zeit haben und ihre Aktivität lieber über eine längere Zeit verteilen wollen.

4. Bei Verkürzung auf 2 Monate beginnt bereits nach 5 1/2 Wochen wieder der nächste Wahlkampf.

5.
6 Wahlkämpfe im Jahr können eher zu einer Übersättigung und einem Verschleiß führen. Ideen brauchen manchmal Zeit, sich zu entwickeln. Alle zwei Monate über die gleichen Sachen zu diskutieren nutzt eher ab, als dass es beflügelt.




Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 29.07.2017 22:29 Uhr. Frühere Versionen ansehen
29.07.2017 20:49 Uhr
"Ich darf doch nach dem warum fragen, oder nicht :) "


Das WARUM ergibt sich aus den Schlüssen, die aus den Diskussionsbeiträgen in aller Gesamtheit aller Teilnehmer dort für mich zu ziehen waren...


@Desertsky



P.S. Du hattest auch eine Einladung der Regierung dazu im KAF !
29.07.2017 20:50 Uhr
6. In diesem Doliszit wurden leider Fragen miteinander verknüpft, die inhaltlich nicht zusammengehören. Über den Sinn von Privilegien der Volksini hätte meiner Meinung nach gesondert und ausdrücklich diskutiert und abgestimmt werden sollen. Das ist auch demokratietheoretisch ein Problem.

Wer wegen der Amtszeitverkürzung mit Ja Stimmt, stimmt auch für die Abschaffung eines Privilegs der Volksini.

7. Einem Doliszit zur Abschaffung von Volksinitiativenprivilegien hätte ich vermutlich zugestimt, konnte ich aber nicht, weil die Frage mit einer völlig anderen Frage unnötig verknüpft war.


Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 31.07.2017 23:35 Uhr. Frühere Versionen ansehen
29.07.2017 20:53 Uhr
Die Hinweise, die @Parenthesis hier und schon sehr ausführlich im KAF sachlich mehrfach begründete, sollten ernsthaft überdacht werden!
29.07.2017 20:56 Uhr
8. Um die Verkürzung im Falle einer Annahme dieses Doliszits in Kraft zu setzen und gleichzeitig zu verhindern, dass es im Dezember zu einem Feiertagswahlkampf über Weihnachten und Silvester kommt, wird die jetzige Regierung bereits in einem Monat zurücktreten müssen, damit die erste Wahl mit zwei Monaten Legislatur am 1. Oktober starten kann.

Ich finde es sonderbar, dass eine Regierung, die Außenwerbung anleiern, einen intensiven Dialog zwischen Redax und Community führen und daraus Reformen ableiten will, nun womöglich ihre eigene Amtszeit drastisch verkürzen will. Für das, was sie im Wahlkampf versprochen hat, könnte sie locker vier Monate Zeit brauchen. Und für vier Monate wurde sie gewählt.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 31.07.2017 23:46 Uhr. Frühere Versionen ansehen
29.07.2017 21:00 Uhr
Ich finde es merkwürdig, dass jemand, der selbst monatelang als Kanzler interne Änderungen nicht angefasst hat und dann im Wahlkampf Interna als Selbstzweck abgelehnt hat, hier der eifrigste Diskussionsteilnehmer ist.
29.07.2017 21:05 Uhr
@Kanzler,

der Wahlkampf ist vorbei!!!

Deine Angriffe gegen Deinen Vorgänger sind keinesfalls gerechtfertigt.


Am Ende Deiner Amtszeit, die Du recht gekonnt schon jetzt vermutlich auf 2 Monate begrenzt sehen möchtest, kann der Vergleich Eurer Aktivitäten von der Community vorgenommen werden.
Das wäre am ehrlichsten!

P.S. Ich habe mich in Deiner Aufbruchstimmung getäuscht....schade!
29.07.2017 21:08 Uhr
Zitat:
Am Ende Deiner Amtszeit, die Du recht gekonnt schon jetzt vermutlich auf 2 Monate begrenzt sehen möchtest


Es ist immer hilfreich, wenn man auf Basis von Fakten argumentiert und nicht auf Basis von Unterstellungen.

Bitte um ein Zitat, wo ich gesagt habe, dass die aktuelle Amtszeit auf 2 Monate verkürzt wird.
29.07.2017 21:09 Uhr
Francois, wenn du es merkwürdig findest, dass jemand seine demokratischen Rechte nutzt, ist das eigentlich dein Problem.

Ad personam-Argumentation ist zudem nicht unbedingt der beste Stil.

Übrigens habe ich als Kanzler dol2day ein internes Simulationselement hinzugefügt, das allerdings politische Inhalte transportiert, die Feier- und Trauertage. Insofern habe ich Dolinterna nicht grundsätzlich abgelehnt, sondern unter die Bedingung der politischen Nutzbarkeit gestellt. Die politische Aussage, die durch eine Verkürzung der Amtszeit transportiert werden soll, kann ich nicht erkennen.

Insofern übe ich hier gegen etwas Opposition, das ich für unnötigen Aktionismus halte.

Und Opposition gehört nun mal zu einer lebendigen Demokratie dazu.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 29.07.2017 21:46 Uhr. Frühere Versionen ansehen
29.07.2017 21:13 Uhr
"Bitte um ein Zitat, wo ich gesagt habe, dass die aktuelle Amtszeit auf 2 Monate verkürzt wird."

Im Faden im KAF hat SineLaude entsprechend - von dir unwidersprochen - argumentiert.

Die Verkürzung wäre dann eine auf knapp 2 1/2 Monate. [Edit: Die Verkürzung wäre sogar eine auf 1,5 Monate, 12 Juli bis Ende August, hatte mich vorher verrechnet.]

Wenn ihr eure Amtszeit nicht verkürzt, wäre die nächste Wahl planmäßig ab 1. November und dann käme es im Dezember zu dem von mir angesprochenen Feiertagswahlkampf. Wollt ihr das, ist das sinnvoll? SineLaude hat das als Interna-Minister verneint.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 04.08.2017 22:24 Uhr. Frühere Versionen ansehen
29.07.2017 21:14 Uhr
Zitat:
Francois, wenn du es merkwürdig findest, dass jemand seine demokratischen Rechte nutzt, ist das eigentlich dein Problem.


Auch du solltest mehr mit Fakten argumentieren und weniger mit Unterstellungen.

Bitte um ein Zitat, wo ich etwas gegen das Recht auf Opposition gesagt habe.

Ich habe gesagt, dass ich es seltsam finde, dass du dich in diese Interna-Themen so reinkniest, nachdem du dich im Wahlkampf pausenlos dagegen ausgesprochen hast.
29.07.2017 21:20 Uhr
Zitat:
Und Opposition gehört nun mal zu einer lebendigen Demokratie dazu.


Ja. Ich warte z.B. immer noch auf einen Vorschlag von dir, wo Frankreich das Geld für "Investitionsprogramme, öffentlicher Beschäftigungssektor" herkommen soll. An diesem entscheidenden Punkt hast du dich jetzt schon mehrfach der Diskussion entzogen.

Das wirkt nicht nach lebendiger Opposition sondern nach Ideenlosigkeit.
29.07.2017 21:25 Uhr
"Auch du solltest mehr mit Fakten argumentieren und weniger mit Unterstellungen.

Bitte um ein Zitat, wo ich etwas gegen das Recht auf Opposition gesagt habe."

Aus deiner Sicht habe ich es wohl nicht, weil ich aus deiner Sicht bestimmte Dinge vorher nicht getan habe. Du könntest einfach auf meine Argumente eingehen, anstatt sie durch irgendwelche Hinweise auf mein angebliches Verhalten infrage zu stellen.

"Ich habe gesagt, dass ich es seltsam finde, dass du dich in diese Interna-Themen so reinkniest, nachdem du dich im Wahlkampf pausenlos dagegen ausgesprochen hast."

Was ist daran seltsam, ich habe bereits im Wahlkampf gegen die Verkürzung der Amtszeit argumentiert, warum sollte ich es jetzt nicht tun?

Ich hätte mir einen Kanzler gewünscht, der in diesem Fall den unnötigen Interna -Aktionismus nicht produziert. Nun bist du aber gewählt worden, also passe ich mich an und argumentiere gegen eine "Reform", die ich für falsch halte. So ist das in der Demokratie.

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 29.07.2017 22:21 Uhr. Frühere Versionen ansehen
29.07.2017 21:27 Uhr
Francois, was hat jetzt das Macron-Thema mit diesem Doliszit, bei dem ich Stimmrecht habe, zu tun?

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 29.07.2017 21:31 Uhr. Frühere Versionen ansehen
29.07.2017 21:29 Uhr
Nein, ich lehne den Doliszitvorschlag ab.
  SIP   GII   IDL   SII, KSP
  FPi   CKP, KDP   UNION   PsA
  LPP   BA   iGeL   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 20 / 72 Meinungen+20Ende