In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
1 - 5 / 64 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  @Info  04.01.2018 22:25 Uhr
Ist dol2day ausreichend politisiert?
Nachdem die aktuelle Kanzlerschaft nicht RL-politisch orientiert ist und somit der Versuch unterbleibt, den politischen Diskurs bei dol durch Kanzlerumfragen und -statements gezielt zu lenken oder anzuheizen, möchte ich in Erfahrung bringen, ob dies den "Politisierungsgrad" der Community irgendwie beeinflusst.

Gefragt ist vorrangig nach dem subjektiven Eindruck der letzten zwei Monate.
 Ja, trotz der aktuellen Kanzlerschaft.6,3%  (1)
 Ja, das hat mit der jeweiligen Kanzlerschaft ohnehin nichts/nicht viel zu tun.31,3%  (5)
 Anderweitig (eher) ja.6,3%  (1)
 Nein, und das liegt (auch) an der aktuellen Kanzlerschaft.0,0%  (0)
 Nein, das hat aber mit der Kanzlerschaft nichts zu tun.12,5%  (2)
 Anderweitig (eher) nein.0,0%  (0)
 Völlig andere Meinung/Diskussion43,8%  (7)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [10]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  @Info  31.12.2017 00:17 Uhr
Hast du Fragen oder Anmerkungen zum Kanzlerbericht Dezember?
Heute wurde - am Ende des Monats, des Jahres und etwa zur Halbzeit der 56. Legislaturperiode - der zweite Kanzlerbericht veröffentlicht. Verfügbar als Rundmail im Postfach, im Kanzlerstatement auf der Startseite oder im Kanzleramt:

http://dol2day.com/index.php3?position=11000

Themen sind die Ergebnisse eines ausführlichen Skype-Termins mit rMS, die erfolgten technischen Änderungen, die Regierungsverordnung, Moderation und SOKO sowie abschließend noch einmal der Adventskalender.
 Ja, ich habe eine Frage.0,0%  (0)
 Ja, ich habe eine Anmerkung.26,7%  (4)
 Ich habe sogar beides.6,7%  (1)
 Nein, keine Fragen oder Anmerkungen.66,7%  (10)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [19]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  @Info  01.12.2017 00:12 Uhr
dol2day-Adventskalender 2017
Zur Begleitung der vorweihnachtlichen Zeit bei dol2day gibt es wie bereits 2013 einen Adventskalender, der hinter seinen 24 Türchen diverse Kleinigkeiten bereithält.

Ein besonderer Dank geht an rKa, der erneut den Hauptpreis der zugehörigen Weihnachtsverlosung sponsert. Alle Infos findet ihr ab sofort jeden Tag direkt im Kalender:

http://dol2day.com/index.php3?position=14000&ini_id=4363

Viel Spaß und eine schöne Adventszeit!


Für schnellen Zugriff ist der Adventskalender zusätzlich in einer Newsmeldung auf der Startseite verlinkt.
 Advent, Advent78,6%  (11)
 Verpennt, verpennt21,4%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [24]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  @Info  30.11.2017 18:41 Uhr
Hast du Fragen oder Anmerkungen zum aktuellen Kanzlerbericht?
Heute wurde per Rundmail der erste "Kanzlerbericht" veröffentlicht, der die Regierungsaktivitäten im Monat November zusammenfasst - zu finden im Postfach, im Kanzlerstatement auf der Startseite oder im Kanzleramt:

http://dol2day.com/index.php3?position=11000

Themen sind die Beratung zwischen Kanzler und Redax, die Moderatoren und diverse Aktualisierungen sowie der Adventskalender.

 Ja, ich habe eine Frage.0,0%  (0)
 Ja, ich habe eine Anmerkung.23,1%  (3)
 Ich habe sogar beides.7,7%  (1)
 Nein, keine Fragen oder Anmerkungen.69,2%  (9)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [11]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  @Info  03.01.2014 17:30 Uhr
Befürwortest du die Einführung von Schlichtungen im Schiedsgericht?
Das Schiedsgericht ist immer wieder Schauplatz direkter Auseinandersetzungen zwischen Mitgliedern; dabei geht es in erster Linie um Beleidigungen, also Verletzungen der Doliquette untereinander.

Schlichtungen können vermeiden, dass das SG bei Kleinkriegen Urteile treffen muss, die letztlich doch keine Lösung des Problems der Beteiligten herbeiführen. Im Rahmen einer Schlichtung wird die bloße Konfrontation durch einen Dialog ersetzt, der dem Umgang und Klima innerhalb der Community nützen kann, indem er beide Seiten dazu bringt, sich zu arrangieren.

Die Einführung eines simplen Schlichtungsmodells ist daher Gegenstand eines Doliszitentwurfs, den die Regierung ausgearbeitet und der Redax vorgelegt hat. Bereits im November hatte das Justizressort per Kanzlerumfrage ein derartiges Konzept vorgelegt, das in der Diskussion jedoch zutreffenderweise noch als unausgereift auffiel. Entsprechend haben wir nachgebessert.

Der aktuelle Entwurf sieht vor:

* Schlichtungen sind möglich, wenn sich das via Anzeige beanstandete Verhalten eines Mitglieds gegen den Anzeigeerstatter selbst richtet (z.B. Beleidigung).

* Schlichtungen finden entsprechend stets zwischen Anzeigendem und Angezeigtem statt.

* Damit eine Schlichtung stattfindet, muss sie vom Anzeigenden via Checkbox im SG-Formular beantragt, von der SOKO genehmigt und vom Angezeigten akzeptiert werden.

* Schlichter werden von der SOKO und/oder der Redax berufen.

* Eine Schlichtung dauert maximal 10 Tage.

* Nach Schlichtungsende kann der Anzeigende die Anzeige zurückziehen. Kommt es dennoch zum Verfahren, wird der Jury ein Bericht des Schlichters zur Verfügung gestellt.


Neben der Einführung von Schlichtungen soll die geplante Justizreform auch genutzt werden, um den Leitfaden Schiedsgericht, der noch immer noch GreKos spricht, grundlegend zu aktualisieren.
 Ja, ich befürworte das klar.36,4%  (8)
 Ja, ich befürworte das tendenziell.18,2%  (4)
 Ich bin unentschlossen.4,5%  (1)
 Nein, ich lehne das tendenziell ab.9,1%  (2)
 Nein, ich lehne das klar ab.31,8%  (7)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [81]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
1 - 5 / 64 Abstimmungen+5Ende