In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Anfang-576 - 80 / 286 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  Alpenkänguru  07.03.2018 17:03 Uhr
Kann man hier gegen diese Lernresistenz helfen?
Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt müssen sich die Tiroler Freiheitlichen wieder für mögliche braune Flecken in ihren eigenen Reihen erklären. Nachdem die ÖVP die SPÖ am Mittwoch aus dem Rennen für eine Regierungsbeteiligung geworfen hat, sind die Koalitionschancen der verbliebenen Parteien eigentlich gestiegen. Das gilt neben Grünen und Neos prinzipiell auch für die FPÖ.

https://kurier.at/chronik/oesterreich/tiroler-fpoe-funktionaer-versandte-hitler-bilder-an-parteifreunde/313.139.643
 Ja0,0%  (0)
 Nein44,4%  (4)
 Diskussion11,1%  (1)
 Bimbes/Zaster/Her mit der Marie44,4%  (4)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [4]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Anteros  07.03.2018 08:53 Uhr
Wird es "Schwarz-Blau" in Österreich gelingen die gleichgeschlechtliche Ehe (Ehe für Alle) zu verhindern?
Mit einem "Erkenntnis" vom 4. Dezember 2017 hat das Höchstgericht die gesetzlichen Regelungen aufgehoben, die Homopaaren bisher den Zugang zur Ehe verwehrt hat.

ÖVP und FPÖ zeigten sich über die neue Lage - im Gegensatz zu SPÖ und NEOS - demnach auch wenig erfreut. „Höchstgerichtliche Urteile sind stets zu akzeptieren und nehmen wir zur Kenntnis“, erklärte ein ÖVP-Sprecher; die FPÖ meinte: "Ungleiches werde gleich behandelt", so Generalsekretär Herbert Kickl. Es gehe ihm um keine moralische Wertung, sondern "um Prinzipielles": "Der besondere Schutz der Ehe von Mann und Frau verdanke sich schlicht und ergreifend der Tatsache, dass einerseits nur in dieser Verbindung der Möglichkeit nach neues Leben entstehen kann."

Quelle: https://kurier.at/politik/inland/kann-schwarz-blau-die-ehe-fuer-alle-verhindern/300.849.331
 Nein, unmöglich23,1%  (3)
 Eher nicht15,4%  (2)
 Ich bin mir nicht sicher15,4%  (2)
 Ja, unter Umständen15,4%  (2)
 Ja, sie werden es weiter blockieren0,0%  (0)
 Diskussion0,0%  (0)
 Bimbes30,8%  (4)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [5]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Alpenkänguru  06.03.2018 22:23 Uhr
Sollte jemand mit einem solchen Posting dieses Land als Mandatar vertreten dürfen?
Mit Wortmeldungen wie dieser wird ein Comeback der Grünen nicht wirklich einfacher: Vor ihrem Abflug zu einem Malta-Urlaub richtet die Wiener Grün-Politikerin Negar L. Roubani auf Facebook unserem Heimatland aus, dass es „eine Woche Zeit hat, um eine nettere Version“ zu werden. Betitelt ist der Zweizeiler mit „Tschüss Österreich, du Arsch!“ Nach zahlreichen, teils heftigen Reaktion auf ihr Posting, erklärte Roubani, die sich auf ihrem Social-Media-Account auch gern als Wahlhelferin von Alexander van der Bellen zeigt, dann auf Facebook, sie könne „auch über etwas schimpfen, das ich liebe, fragt mal meinen Mann.“

http://www.krone.at/1658063
 Ja33,3%  (4)
 Nein33,3%  (4)
 Diskussion8,3%  (1)
 Bimbes/Zaster/Her mit der Marie 25,0%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [24]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Alpenkänguru  04.03.2018 23:57 Uhr
Wird das Kärntner Wahlergebnis den Bundesparteiobmann Kern eher stärken oder eher andere Kräfte in Stellung bringen? Oder gar Kaiser bundespolitisches Gewicht innerhalb der SPÖ verleihen?
Die SPÖ hat bei der Landtagswahl in Kärnten mit ihrem Spitzenkandidaten Peter Kaiser den Landeshauptmannbonus deutlich für sich genutzt. 54 Prozent aller befragten Wähler hätten Kaiser direkt gewählt.

http://orf.at/stories/2428809/
 Kern stärken18,2%  (2)
 Kaiser stärken0,0%  (0)
 Andere Kräfte stärken0,0%  (0)
 Diskussion27,3%  (3)
 Bimbes/Zaster/Her mit der Marie54,5%  (6)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [3]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Alpenkänguru  04.03.2018 17:16 Uhr
Wie bewertest Du das Ergebnis der Landtagswahl in Kärnten?
egenüber dem Urnengang des Jahres 2013 bedeutet die Hochrechnung von 17.05 Uhr (Auszählungsgrad: 32 Prozent) für die SPÖ ein Plus von rund zehn Prozentpunkten. Die absolute Mandatsmehrheit in dem 36 Sitze starken Landesparlament dürfte die SPÖ aller Voraussicht nach dennoch nicht schaffen.

Die FPÖ legt laut der Hochrechnung zu und kommt auf 22,5 Prozent. Auch die ÖVP verzeichnet ein leichtes Plus und kommt auf 16,0 Prozent. Das Team Kärnten von Landesrat Köfer erreicht demnach 5,9 Prozent.

https://kurier.at/politik/inland/live-blog-zur-kaernten-wahl/312.815.687
 Gefällt mir28,6%  (4)
 Gefällt mir weniger21,4%  (3)
 Ist mir egal0,0%  (0)
 Diskussion21,4%  (3)
 Bimbes/Zaster/Her mit der Marie28,6%  (4)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [10]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  SIP   GII   IDL   SII, KSP
  FPi   CKP, KDP   UNION   PsA
  LPP   BA   iGeL   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
Anfang-576 - 80 / 286 Abstimmungen+5Ende