Thema: 53. Legislaturperiode (Lehmann)Neuer Beitrag
Von: @Info 11.11.2017 18:15 Uhr
Lehmann amtierte von November 2016 bis März 2017 als 53. Internetkanzler.

Im Kanzleramt wurden in dieser Zeit 8 Mitteilungen veröffentlicht.


Kürzertreten des Kanzlers und Ernennung eines Vizekanzlers
20.01.2017

Liebe DOLerinnen und DOLer,

hiermit teile ich Euch mit, dass ich als Internetkanzler kürzertreten muss. Ich habe im Moment beruflich und privat Prioritäten zu setzen, die nicht aufzuschieben sind. Vor allem im ersteren Fall ist es mehr, als ich zu Beginn dachte. Ich habe gedacht, dass ich das Ganze einfach nebenher bewältigen kann. Jedoch habe ich es einfach unterschätzt.

Von der Redax wurde mir mitgeteilt, dass ich nicht so einfach einen Kanzler für mich einsetzen kann. Dafür kann ich einen Vize ernennen, der die Geschäfte fortführt. Wie Ratatouille bereits vorgeschlagen einen Interimskanzler. Deswegen ist es mir eine besondere Freude Euch mitzuteilen, dass sich Kreuzeiche bereit erklärt hat, den Posten zu übernehmen. Ich wünsche ihm viel Spaß und Erfolg!

An dieser Stelle möchte ich mich noch bei allen aus meinem Team bedanken, die mich mit allen ihrer zur Verfügung stehenden Stärken unterstützt haben. Jeder Einzelne war mir eine große Hilfe! Dazu zähle ich auch emotionale Hilfe, wie liebe Worte, als ich im November privat am Boden war. Vielen Dank, für Eure Hilfe! Zwei möchte ich noch hervorheben. Die anderen sehen es mir bitte nach. Ich möchte mich bei HerbertP bedanken, der bei den Themenwochen sehr viel getan hat und dem Ganzen eine Struktur gegeben hat. Vielen Dank, für Deine Hilfe! Bei Compadre bedanke ich mich, der meine persönliche Einstellung zu Armut und Ungleichheit nun wirklich kennt und weiß, dass ich auch real etwas tun möchte. Vielen Dank, für Deine Hilfe! Ich hoffe, Ihr beide kommen bald wieder. Ihr seid eine Bereicherung für dol2day!

Ich wünsche allen DOLerinnen und DOLern viel Spaß und Erfolg weiterhin. Danke, für Eure Geduld mit mir. Danke, für Eure Treue zu dol2day.

Beste Grüße
Euer
Lehmann


Abschlussstatement (dritte Themenwoche)
20.12.2016

(5) Abschlussstatement:
Die dritte Themenwoche ist zu Ende gegangen. Allen Beteiligten ein großes Dankeschön für die Unterstützung der Diskussionen um das Thema Krankenversicherung. Mit 96 Umfrageteilnehmern und 89 Meinugnen sind wir leicht hinter den Aktivitätszahlen der Vorwochen geblieben. Die beiden Auftaktfragen aber waren mit 52 Meinungsabgaben die bisher stärksten Diskussionsstränge der Themenwoche. Die Mehrheit der DOLer sieht die Trennung der beiden Versicherungsarten privat und gesetzlich kritisch. Es gab zahlreiche Befürworter einer Einheitsversicherung. Auch die private Zusatzversicherung, die sich in der Regel nur Besserverdienende leisten können, wurde kritisch hinterfragt.
Ich freue mich, dass wir mit den drei Themenwochen in diesem Jahr zur Vielfalt in DOL beitragen konnten. Nun geht es in die "Winterpause", um danach mit einer neuen Aktion zu starten.
Bis bald
@ Lehmann


Dritte Themenwoche
11.12.2016

(1) Thema:
Das deutsche System der Krankenversicherung.
(2) Inhaltliche Beschreibung:
Das deutsche Krankenversicherungswesen ist zweigeteilt in gesetzliche und private Krankenversicherung. Oder sind es doch noch mehr Systeme? Was ist mit den gesetzlich Versicherten, die private Zusatzversicherungen abschließen? Haben wir eine Zweiklassengesellschaft, die sich auch in der unterschiedlichen Wertschätzung der Versicherten bei den behandelten Ärzten widerspiegelt? Sollte die private Krankenversicherung abgeschafft werden?
Fragen über Fragen, die wir gerne mit Euch diskutieren möchten.
(3) Einführungsstatement des Kanzlers:
Liebe DOLerinnen und DOLer,
nach der angekündigten Unterbrechung, nun die dritte Staffel der DOL-Themenwochen unter dem Oberbegriff "Sozial". Wir haben uns dieses Mal das Thema Krankenversicherung herausgesucht und freuen uns auf spannende Diskussionen mit Euch.
Zudem gilt es, den positive Trend der beiden ersten Wochen noch zu toppen. Ziel ist es, die Zahl von 100 Teilnehmern und 100 Diskussionsbeiträgen wieder zu übertreffen.
Wenn Ihr eigene Fragestellungen einbringen wollt, dann schreibt mir. Auch bin ich jederzeit für Verbesserungsvorschläge offen. Herzlichst
Euer
Lehmann
(4) Umfragen
Folgen ab Montag, den 12. Dezember 2016!


Abschlussstatement (zweite Themenwoche)
05.12.2016

Die zweite Themenwoche ist abgeschlossen. Wir bedanken uns für die erneut aktive Mitwirkung. Insbesondere freut es uns, dass @Ratatouille eine zusätzliche Umfrage mit eingebracht hat. Das Beteiligungsniveau ist mit 108 Abstimmenden Meinungen und 112 Diskussionsbeiträgen vergleichbar mit unserer ersten Themen woche. Dafür vielen Dank. Für mich überraschend ist sicherlich das Ergebnis der Freitagsumfrage, wonach die große Mehrheit der abstimmenden DOLer im Falle der Notwendigkeit auch Hartz IV beantragen würden. Die Scheu vor der sozialen Ächtung scheint hier also wenig ausgeprägt.
Die dritte Themenwoche im Umfeld sozialer Fragestellungen werden wir vermutlich noch vor Weihnachten starten, also bevor in DOL die weihnachtliche Besinnung in Abwesenheit von der Plattform beginnt. Wir werden uns dann um das Thema Krankenversicherung (SGB V) kümmern.
Bis dahin, Euch alles Gute und bis bald in der kommenden Themenwoche.
Euer
Lehmann


Themenwoche 2 28.11.2016
26.11.2016

(1) Thema:
Arbeitslosengeld II (SGB II)
(2) Inhaltliche Beschreibung:
Das sozialpolitisch heftig umstrittene SGB II (in der Öffentlichkeit bekannt als "HartzIV") ist durch das "Vierte Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt" eingeführt worden und am 1.1.2005 in Kraft getreten.
Voraussetzungen des Anspruches auf Arbeitslosengeld II:
Anspruchsgrundlage: §§ 19 I 1, 7 I 1 SGB II
Voraussetzungen
1. Kein Ausschluss des Anspruches auf Arbeitslosengeld II
2. Mindestens 15 und Altersgrenze nach § 7a SGB II nicht überschritten
3. Erwerbsfähigkeit
4. Hilfebedürftigkeit
5. Gewöhnlicher Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland
(3) Einführungsstatement des Kanzlers:
Liebe DOLerinnen und DOLer,
die erste Themenwoche zur Sozialhilfe haben wir beendet mit 5 Umfragen zur Thematik, die von Euch zahlreich bewertet und kommentiert wurde. Dafür vielen Dank.
Dies motiviert uns, unsere zweite Woche unmittelbar im Anschluss ab 28.11. zu starten. Dieses Mal schauen wir uns Themen um das ALG II an, allgemein eher auch als Hartz IV bekannt.
Wir freuen uns, wenn Ihr auch hier wieder tatkräftig unterstützt und Euch in die Diskussion einbringt. Wir freuen uns auf den neuerlichen Austausch.
Beste Grüße
Euer Kanzler
Lehmann
(4) Umfragen
Folgen ab Montag, den 28. November 2016!


Abschlussstatement des Kanzlers (erste Themenwoche)
26.11.2016

Liebe Doler,
die erste Themenwoche im Umfeld sozialer Themenstellungen wurde am Freitag beendet. Ich freue mich, dass wir mit den 5 priorisierten Fragen 97 Teilnehmer an den Umfragen zum klicken motiviert haben. In den 5 Diskussionen wurden 103 Beiträge zum Inhalt abgegeben. Dafür meinen Dank. Inhaltich zeigt sich die versammelte Bandbreite DOLs. Auf der einen Seite die Ansicht, dass es noch zuviel Geld fürs nichtstun gibt. Auf der anderen Seite diejenigen, die der Gerechtigkeit willen, das Gesamtsystem Deutschlands revolutionieren wollen. Alles in allem aber zeigt sich, dass das Thema viele DOLer angesprochen hat und zu einer Diskussion angeregt hat. Dies war auch der Grund, warum wir unmittelbar im Anschluss die zweite Woche gestartet haben, die uns 5 Fragen zum Thema ALG II (Hartz IV) bringen wird. Ich freue mich, wenn Ihr auch dieses Thema annehmt und mit uns engagiert diskutiert.
Herzlichst
Lehmann


Themenwoche Start 21.11.2016
20.11.2016

(1) Thema:
Sozialhilfe (SGB XII)
(2) Inhaltliche Beschreibung:
Schwerpunkt der ersten Themenwoche der Kanzlerschaft Lehmann ist das Thema Sozialhilfe (SGB XII).
Dabei wollen wir mit Euch rechtliche Grundlagen, konkrete Auswirkungen auf Betroffene oder Angemessenheit ebenso diskutieren, wie die übergeordneten Fragen nach sozialer Gerechtigkeit, der Verantwortung des Staates sowie jedes einzelnen Bürgers.
Aus Grundzüge des Sozialrechts für die Soziale Arbeit von Reinhard Herborth:
"Mit dem Zwölften Buch hat der Gesetzgeber die Sozialhilfe im Jahr 2005 in das Sozialgesetzbuch integrriert. [...] Das SGB XII gilt danach vor allem für Kinder und Jugendliche, die nicht in Haushaltsgeeminschaft mit ihren Angehörigen leben, und für nicht erwerbsfähige sowie ältere Menschen. Für Letztgenannte wurde die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung in die Sozialhilfe (§§ 41 ff. SGB XII) integriert." (Seite 221).
(3) Einführungsstatement des Kanzlers:
Liebe DOLer,
es geht los! Wir starten in unsere erste Themenwoche in DOL. Meine Kanzlerschaft widmet sich ja wie angekündigt sozialen Themen. So wollen wir uns in der ersten Themenwoche mit der Sozialhilfe (SGB XII) beschäftigen.
@Info wird hierzu mindestens einmal täglich eine priorisierte Umfrage stellen, mit der wir das Thema beleuchten wollen. Die entsprechenden Vorbereitungen sind nahezu abgeschlossen.
Wir starten am Montag den 21.11.2016.
Bitte beteiligt Euch an dieser Diskussionrunde. Wir wollen abschließend versuchen, die Erkenntnisse und Positionen in eine Zusammenfassung zu bringen, die wir dann als Kanzlerstatement veröffentlichen.
Da die Sozialhilfe (SGB XII) vor allem für ältere Menschen eine Grundsicherung darstellt, hier noch etwas aus einer meiner vielen persönlichen Reflexionen:
Für mich hat die Thematik nicht nur aus fachlichen, sondern auch aus persönlichen Gründen Bedeutung. Mein 74-Jähriger Vater ist gezwungen seine niedrige Altersrente mit einem Mini-Job aufzubessern. Leistungen nach dem SGB XII kommen für ihn nicht infrage, weil er sich in seinem Stolz verletzt fühlen würde.
Ein weiterer persönlicher Grund ist meine eigene unterbrochene Erwerbsbiographie. [...] Jedes Jahr, wenn ich meinen aktuellen Rentenbescheid von der Gesetzlichen Rentenversicherung sehe, wird mir die Gefahr, im Alter in Armut leben zu müssen, vom Neuem bewusst.
Beste Grüße
Lehmann
PS: Wer sich auch für Altersarmut interessiert bzw. von dieser betroffen ist, empfehle ich diese leicht zu lesende Publikation:
http://www.campus.de/buecher-campus-verlag/wissenschaft/politikwissenschaft/armut_im_alter-4262.html
(4) Umfragen
Folgen ab Montag, den 21. November 2016!


Erstes Statement nach der Wahl
11.11.2016

Liebe DOLerinnen und DOLer,

für die Wahl zum 53. Internetkanzler bedanke ich mich bei allen, die mir mit der Stimmabgabe zu meinen Gunsten das Vertrauen ausgesprochen haben. Ich hoffe, Eure Erwartungen zu erfüllen und auch den anderen DOLern ein guter Internetkanzler zu sein.

Meinen Mitkandidaten gilt mein Dank für die Bereitschaft, DOL durch die Kandidatur zu beleben. Wir können diese Plattform nur gemeinsam mit Leben füllen. Daher lade ich Euch herzlich ein, Euch mit Ideen und Initiativen in diese Partnerschaft einzubringen.

Als Kanzler werde ich versuchen, ein Themengebiet regelmäßig zu bespielen. Ihr wisst, dass mir das soziale Miteinander im RL sehr wichtig ist. Daher will ich pro Woche ein Soziales Thema aufgreifen und zum Gegenstand von Umfragen und Diskussionen machen. Wir starten damit, sobald ich mich ein wenig im Amt zurechtgefunden habe.

Bleibt mir nur, Euch allen weiterhin ein gute Zeit in DOL zu wünschen.

Euer Lehmann