Hinweis für Gäste
Um an den Diskussionen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Fragenübersicht Der ADFC kritisiert die Maskenpflicht auf Fahrrädern, die zur Zeit z.B. in den Düsseldorfer Innenstadtlagen gilt - insbesondere für Brillenträger sei sie zu gefährlich - siehst Du das auch so?
1 - 10 / 10 Meinungen
27.10.2020 16:50 Uhr
Jeder Brillenträger wird bestätigen, dass Brillenträger Probleme kriegen, wenn es draußen kühl ist und die Brillen beschlagen, ohne dass man wirklich etwas dagegen tun kann. Insofern verstehe ich die Kritik total.
Was man da tun kann - keine Ahnung; es ist ein Dilemma.
27.10.2020 16:52 Uhr
Da hilft nur Brille abnehmen - und durch - Mist - das funktioniert dann ja auch nicht - verdammt...
27.10.2020 16:52 Uhr
Wer sein Fahrrad liebt - der schiebt!
27.10.2020 17:20 Uhr
That´s life..

Das ist ganz simpel zu klären.
Die STVO verbietet jede Beeinträchtigung von Gehör und Sicht.

Und wenn es halt nicht anders geht muss das Ding halt stehenbleiben

Diese Meinung wurde zuletzt geändert am 27.10.2020 17:26 Uhr. Frühere Versionen ansehen
27.10.2020 17:32 Uhr
Maskenpflicht für Fahrradfahrer?? Will man nun Tote verhindern oder verursachen?
27.10.2020 19:00 Uhr
Inhaltlich natürlich richtig allerdings dürften sie mit ihrer Kritik wahrscheinlich bald auch unter dem Label "Covidiot" gelistet werden.
27.10.2020 19:41 Uhr
Zitat:
Jeder Brillenträger wird bestätigen, dass Brillenträger Probleme kriegen, wenn es draußen kühl ist und die Brillen beschlagen, ohne dass man wirklich etwas dagegen tun kann. Insofern verstehe ich die Kritik total.
Was man da tun kann - keine Ahnung; es ist ein Dilemma.



aber das Radfahren geht mit beschlagener Brille?
27.10.2020 20:08 Uhr
Jetzt mal im Ernst: wer in Düsseldorf Rad fahren will, der hat doch in Wahrheit andere Probleme als eine beschlagene Brille.

Mit Rad fahren kennen die D'dorfer sich eh nicht aus, eher mit Rad schlagen.
27.10.2020 20:21 Uhr
Ist in Berlin, richtigerweise, nicht so. Käme es hier so würde das bedeuten dass ich wieder vollständig auf Home Office umstelle, denn mit einem Auto zur Arbeit fahre ich aus Prinzip nicht und in die U-Bahn kriegt mich jetzt erstmal keiner.
27.10.2020 23:43 Uhr
Hm, wenn das in Berlin käme, müsste ich mich vielleicht ins Lager der Corona-Leugner schlagen, irgendwo hört mein Verständnis dann auf. Eher würde ich saftige Bußgelder verhängen, wenn auf dem Gehweg oder in der falschen Richtung gefahren wird. Das reduziert auch die Infektionsrisiken.
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   PsA   LPP
  BA   Volk, Sonstige
Fragenbersicht
1 - 10 / 10 Meinungen