In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
1 - 5 / 81 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  @Info  22.07.2018 19:16 Uhr
Stimmst du der Einschätzung von Elmar Theveßen zum Rechtspopulismus zu, dass die Rechtspopulisten eine Kategorisierung der Gesellschaft fordern?
"Die Flut, das ist der Rechtspopulismus, der vorgibt, nah am Volk zu sein und doch in Wahrheit von Personen angetrieben wird, die nur sich selbst am nächsten sind. Denn ihre Ideologie spricht allen, die anders denken, ja anders sind, jede Legitimation ab. Politische Gegner werden als Feinde gesehen, Kritiker als Volksverräter gebrandmarkt, Journalisten als Lügner und Betrüger geschmäht, obwohl die eigentlichen Lügen doch von den Populisten verbreitet werden. Sie schüren Ängste und Hass, und ihren oftmals hetzerischen Worten folgen - unterstützt von Parteien, die sich dazu getrieben fühlen - mancherorts auch Taten, die an düsterste Zeiten erinnern. (...) Populisten fordern Kategorisierung der Gesellschaft."

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/thevessen-kommentar-rechtspopulismus-100.html#xtor=CS5-48
 Ja. / Eher ja.50,0%  (7)
 Nein. / Eher nein.42,9%  (6)
 Enthaltung, andere Meinung.7,1%  (1)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [64]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  @Info  03.07.2018 09:56 Uhr
Wie bewertest Du das Regierungsstatement zum Streit in der Bundesregierung?
siehe KAF und Rundmail vom 03-07-2018
 sehr gut25,0%  (2)
 gut12,5%  (1)
 mittelprächtig25,0%  (2)
 schlecht25,0%  (2)
 sehr schlecht12,5%  (1)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [7]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  @Info  30.06.2018 14:43 Uhr
Wie bewertest du das Statement der 58. Internetregierung zum Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM?
Das Statement wurde per Rundmail verschickt, befindet sich auch im KAF, in den News und auch hier:

Gemeinsam mit wahscheinlich den meisten Fußballfans Deutschlands bedauern wir, die 58. Internetregierung, das sehr frühe Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft nach dem dritten Vorrundenspiel bei der WM2018. Wir wenden uns jedoch nachdrücklich gegen die Versuche, bestimmter politischer Kräfte im RL und auch bei dol2day, das Ausscheiden der Nationalmannschaft für ihren rassistischen Feldzug zu missbrauchen. Diese Kräfte versuchen, das Ausscheiden der Nationalmannschaft an einem einzigen Spieler festzumachen - Mesut Özil, der bei den sehr erfolgreichen Turnieren 2014 (Weltmeister) und 2016 (Vize-Europameister) ebenfalls im Kader stand und damals keine Kampagnen aufgrund der Herkunft selner Eltern gegen sich erdulden musste. Auch 2014 wurde Özil für seine teilweise lethargische Spielweise kritisiert. Neu ist jedoch, dass die Herkunft seiner Eltern zum Gegenstand von Angriffen gegen ihn wurde. Auch in Schweden war die Herkunft eines Spielers (Jimmy Durmaz) Gegenstand von Hassbotschaften, da er den entscheidenden Freistoß zur 1:2-Niederlage im 2. Gruppenspiel verursacht hat. Wir können daher an alle enttäuschten Fußballfans nur appellieren, sich nicht nicht zum Erfüllungsgehilfen von zweifelhaften Organisationen wie der "A"fD zu machen, indem die berechtigte Kritik an der Spielweise der Nationalmannschaft zu rassistischen Angriffen umgedeutet wird.
 Gut / eher gut35,7%  (5)
 schlecht / eher schlecht35,7%  (5)
 Enthaltung14,3%  (2)
 Bimbes, Diskussion, 42, andere Meinung14,3%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [19]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  @Info  27.06.2018 08:06 Uhr
Bist du der Meinung, daß sich die Diskussionskultur verbessert hat, seitdem die Moderatoren strenger durchgreifen?
Seit einigen Tagen schalten die Moderatoren Postings deutlich restriktiver unsichtbar als zuvor. Dabei werden themenfremde Beiträge und auch persönliche Angriffe gelöscht. Hat sich dadurch die Diskussionskultur verbessert?
 Ja / eher ja.57,1%  (8)
 Nein / eher nein.21,4%  (3)
 Unverändert.0,0%  (0)
 Es gab eine Veränderung, aber das hat andere Gründe.21,4%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [34]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  @Info  17.04.2018 21:29 Uhr
Kann die formelle Begrenzung unmittelbarer Wiederwahlen bei dol2day zu mehr Kontinuität führen?
Zwischen Regierungen besteht bei dol2day allgemein eine geringe Kontinuität: Die allerwenigsten Kanzler bewerben sich um eine zweite Amtszeit, sodass die Arbeit einer amtierenden Regierung nur selten Thema eines Wahlkampfes ist. Fast immer erfolgte bisher nach vier Monaten ein Regierungswechsel und der neue Kanzler machte häufig vieles oder alles ganz anders als sein Vorgänger.

Die Regierung will die Idee zur Debatte stellen, ob die Beschränkung auf eine einmalige unmittelbare Wiederwahl indirekt die Kontinuität steigern und positive Effekte für die "Communitypolitik" haben könnte. Die tatsächliche Verhinderung einer dritten Amtszeit in Folge, die es in 18 Jahren erst einmal gegeben hat, wäre natürlich nicht der zentrale Aspekt und sehr unwahrscheinlich.

Stattdessen lässt sich die Möglichkeit diskutieren, ob eine so bedingte "Einteilung der Welt" in einfache und doppelte Amtszeiten (wie in vielen Präsidialsystemen im RL) die Motivation und den Ehrgeiz künftiger Kanzler sowohl mit Blick auf ihre Aktivität in der ersten Amtszeit als auch hinsichtlich einer erneuten Kandidatur steigern könnte, da die Wiederwahl womöglich ein konkreteres Erfolgserlebnis und die zeitliche Verpflichtung gleichzeitig fest auf eine einzige weitere Amtszeit beschränkt wäre.

Sofern eine solche Regelung tatsächlich zu vermehrten Wiederantritten führt, wie sie in realen Demokratien üblich sind, steigt auch die Chance längerer, motivierter Amtszeiten für aktive und erfolgreiche Regierungen. Hierdurch und aufgrund der größeren Bedeutung von Regierungsbilanzen im Wahlkampf könnten neue Kanzler zudem geneigt sein, im Bereich der Communitypolitik stärker an die Arbeit von Vorgängerregierungen anzuknüpfen und ihr Potenzial auszuschöpfen, anstatt wieder bei Null anzufangen.
 Mir fällt zu dieser Frage spontan etwas ein und ich schreibe es in der Diskussion.44,4%  (4)
 Ich werde mir über diese Frage Gedanken machen und mich gegebenenfalls an der Diskussion beteiligen.22,2%  (2)
 Ich beteilige mich nicht an der Diskussion.11,1%  (1)
 Andere Antwort.22,2%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [28]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  IDL   FPi   CKP, KDP   KSP
  PsA   LPP   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
1 - 5 / 81 Abstimmungen+5Ende